Fulda-Main-Leitung (P43)

Liebe Mitbürgerin,

lieber Mitbürger,

in der Vergangenheit haben wir immer wieder über den geplanten Bau der Fulda-Main-Stromleitung (P43) informiert. Eine mögliche Leitungstrasse durch unser Gemeindegebiet bleibt dabei im Fokus. Der Gemeinderat hat sich bereits klar gegen die Leitungstrasse positioniert.

Die Details der Planung finden Sie auf folgenden Internetseiten:

https://www.netzausbau.de/Vorhaben/ansicht/de.html?cms_nummer=17&cms_gruppe=bbplg

https://www.tennet.eu/de/unser-netz/onshore-projekte-deutschland/fulda-main-leitung/

 

Die Gemeinde Motten und somit auch Sie als Bürger/in, sind daher von der Planung unmittelbar in Ihren Rechten betroffen. Unser Ziel als Region ist es nach wie vor, die Trasse als Ganzes zu verhindern. Allerdings ist das Verfahren bereits eröffnet und alle Betroffenen sind zur Abgabe von Stellungnahmen aufgerufen. Daher ist es wichtig zeitnah alle Bürger/innen, die evtl. Nachteile zu erwarten haben, die z.B. in Autobahnnähe wohnen oder dort Grundstücke oder Rechte verfügen, über die aktuellen Planungen aufzuklären.

Der Gemeinderat hat sich bereits klar gegen die Leitungstrasse positioniert. Mit diesem Schreiben möchte ich Sie ganz persönlich um Ihre Unterstützung bitten. Jede/r Bürger/in hat das Recht eine Stellungnahme zu verfassen und in das Verfahren einzubringen. Ziel muss es sein, dass jeder Betroffene oder auch Interessengemeinschaft die Stellungnahme entsprechend der Raumwiderstände oder der persönlichen Nachteile vorbereiten und einreichen kann. Die Frist für die Einreichung der Stellungnahmen endet am 30.12.2021. Deshalb ist ein zeitnahes Handeln dringend empfohlen. 

Wir möchten Sie bitten, sich aktiv an den Stellungnahmen an die Bundesnetzagentur zu beteiligen. Eine Musterstellungnahme finden Sie im Anhang.

Unsere Stellungnahme ist jedoch nur eine kurze Auswahl an Argumenten. Alternativ können Sie natürlich gerne auch eigene Stellungnahmen verfassen. Auf unserer Homepage haben wir weitere wichtige Informationen, sowie unsere Stellungnahme als Word-Datei zum Download zur Verfügung gestellt. Gerne können Sie sich diesem Baukasten bedienen und zusammen mit Ihren eigenen Argumenten eine Stellungnahme verfassen. Diese muss dann bis zum 27.12. bei uns oder bis 30.12. bei der Bundesnetzagentur vorliegen.

Bitte helfen Sie mit, unsere Heimat, unsere Natur und unsere Landschaft zu schützen, indem auch Sie sich mit sachlichen Argumenten zur Stromtrasse P43 einbringen.

Mit freundlichen Grüßen

Katja Habersack,

1. Bürgermeisterin

2021-12-10_musterstellungnahme_buerger2021-12-10_musterstellungnahme_buerger, 22 KB
Anhang III_Trassenkorridorsegment B16.pdfAnhang III_Trassenkorridorsegment B16.pdf, 2353 KB
Anhang III_Trassenkorridorsegment B20.pdfAnhang III_Trassenkorridorsegment B20.pdf, 2494 KB
Anhang III_Trassenkorridorsegment B21.pdfAnhang III_Trassenkorridorsegment B21.pdf, 2016 KB
Anlage 4.2.2_Blatt 06.pdfAnlage 4.2.2_Blatt 06.pdf, 10709 KB

zurück