Deutschlandweiter Wettbewerb für junge Menschen: „Verrückte“ Ideen aus der Rhön gesucht!

Deutschlandweiter Wettbewerb
für junge Menschen: „Verrückte“
Ideen aus der Rhön gesucht!


Bist du verrückt genug für uns? In 18 Schutzgebieten in Deutschland verändern die UNESCOBiosphärenreservate
die Welt mit innovativen Ideen, um ein nachhaltiges und klimafreundliches
Miteinander von Mensch und Natur zu ermöglichen. Sie erproben das Leben von morgen, damit eine
gemeinsame Zukunft auf diesem Planeten gelingen kann. Im Jahr 2022 haben die deutschen
Biosphärenreservate die Initiative „Verrückt auf Morgen“ gestartet. Teil davon ist ein
Mitmachwettbewerb für junge Menschen, bei dem die Einsendenden 1.000 Euro für die Umsetzung
oder Fortführung des eingereichten Projekts im Bereich Zukunft und Nachhaltigkeit sowie die
Patenschaft eines ausgewählten Biosphärenreservats gewinnen können.


Der Wettbewerb
"Wir setzen bereits heute viele gute Ideen im Bereich Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Naturschutz und Soziales um.
Aber das ist noch nicht alles. Wir wollen auch die allgemeine Bevölkerung einbinden. Wir suchen deine Idee, dein
Projekt, dein Produkt oder deine Initiative, damit wir diese in oder durch eines unserer Biosphärenreservate
gemeinsam weiterentwickeln können", erläutert der bekannte Fernsehmoderator und VIP-Wettbewerbsbotschafter
Willi Weitzel, der auch in der Jury sitzt.


Wie funktioniert das Ganze? Sende uns deine Projektidee im Bereich Zukunft und Nachhaltigkeit – entweder als
Einzelperson oder stellvertretend für eine Gruppe – bis zum 30. September 2022 über das Teilnahmeformular
auf www.verrueckt-auf-morgen.de zu und gewinne 1.000 Euro für die Umsetzung oder Fortführung des
eingereichten Projektes sowie die Patenschaft eines ausgewählten Biosphärenreservats.
In der Jury sitzt neben Willi Weitzel auch Ulrike Schade, Leiterin der Thüringer Verwaltung des UNESCOBiosphärenreservats
Rhön, sowie Vertreterinnen und Vertreter der UNESCO und der Biosphären-Schulen. Diese
küren drei Gewinnerprojekte des Wettbewerbs "Verrückt auf Morgen", die auch auf der Roadshow mit Station in
Berlin dem Bundestag vorgestellt werden.


Worauf kommt es an?
Maßgeblich ist der Innovationsgrad, mit dem Zukunft und Nachhaltigkeit im Rahmen eines Projektes vermittelt,
gelebt, dargestellt oder analysiert werden. Außerdem von Relevanz ist die Anwendbarkeit des eingereichten
Projektes für ein ausgewähltes Biosphärenreservat. Im Rahmen einer Patenschaft werden die drei
Gewinnerprojekte umgesetzt oder weitergeführt.


Teilnahmebedingungen: https://verrueckt-auf-morgen.de/teilnahmebedingungen/


Nationale Naturlandschaften e. V. Telefon: +49 (0)30 288 788 2-0
Pfalzburger Straße 43/44 Telefax: +49 (0)30 288 788 2-16
10717 Berlin E-Mail: wettbewerb@verrueckt-auf-morgen.de

PM Wettbewerb Verrückte Ideen aus der Rhön gesuchtPM Wettbewerb Verrückte Ideen aus der Rhön gesucht, 319 KB
Plakat Mitmachwettbewerb Verrückt auf MorgenPlakat Mitmachwettbewerb Verrückt auf Morgen, 657 KB
zurück